Wenn der Ernstfall eintritt – Eine andere Perspektive   

Ein Interview über Sicherheit und Vorsorge

Wir bei der baseVISION kümmern uns tagtäglich um Vorsorge – Die Vorsorge, um auf Hackerangriffe proaktiv reagieren zu können. Doch Vorsorge ist nicht nur relevant bei Technologien. Auch bei Themen rund um Menschen.  

Ein Mitarbeitender-Benefit bei der baseVISION, welcher sehr geschätzt wird, ist die jährliche Mitgliedschaft bei der Schweizer Paraplegiker-Stiftung. Die Erneuerung der Gönnerschaft haben wir genutzt, um mit Simon Rohner (Leiter Unternehmenskommunikation) zu sprechen.  

Simon Rohrer 

Leiter Unternehmenskommunikation

baseVISION: Bereit sein für das Unerwartete – ein Thema, mit dem wir uns ebenfalls täglich auseinandersetzen, aber auf einem anderen Niveau. Ihr bei der Schweizer Paraplegiker-Stiftung seid die erste Anlaufstelle, wenn das Unerwartete das eigene Schicksal trifft. Wieso ist es Ihrer Meinung nach wichtig, eine solche Absicherung zu haben? 

Simon Rohrer: Eine Querschnittlähmung bedeutet mehr, als im Rollstuhl zu sitzen – sie betrifft alle Lebensbereiche. Der Verlust der Mobilität, nicht mehr gehen, allenfalls die Arme nur noch eingeschränkt nutzen zu können, ist das eine. Der Verlust von Blasen- und Darmfunktionen, Sexualfunktionen, Sensorik, etc., ist das andere. Aber auch auf die berufliche, familiäre und soziale Situation wirkt sich eine Querschnittlähmung aus.  Mit unserem weltweit einzigartiges Leistungsnetz für die ganzheitliche Rehabilitation umfassen wir den Menschen in allen seinen Facetten und in allen Lebensbereichen.  

“Eine Querschnittlähmung bedeutet mehr, als im Rollstuhl zu sitzen - sie betrifft alle Lebensbereiche.”

Simon Rohrer, Leiter Unternehmenskommunikation bei Schweizer Paraplegiker-Stiftung

Mit unserer Vision stehen wir dafür ein, Menschen mit Querschnittlähmung umfassend zu begleiten. Beginnend an der Unfallstelle oder bei krankheitsbedingter Diagnose – ein Leben lang. Diese Begleitung ist einerseits medizinisch und therapeutisch, betrifft aber beispielsweise auch die berufliche Eingliederung, die Beratung in rechtlichen Fragen oder der barrierefreie Umbau der Wohnung.

baseVISION: Was sind die Benefits einer Gönnerschaft?  

Simon RohrerMitglieder der Gönner-Vereinigung erhalten 250 000 Franken, wenn Sie nach einem Unfall querschnittgelähmt und dauerhaft auf den Rollstuhl angewiesen sind. Die Auszahlung erfolgt schnell und unbürokratisch und ist unabhängig von Versicherungsleistungen, Unfall- oder Behandlungsort. 

Gleichzeitig zeigen Mitglieder Solidarität gegenüber querschnittgelähmten Menschen. Nur dank unseren Mitgliedern und Spender*innen kann das umfassende Leistungsnetz für querschnittgelähmte Menschen aufrechterhalten werden.  

 

baseVISION: Vielen Dank für die spannenden Einblicke. Auch wenn wir hoffen, dass es nie gebraucht wird, wird die Mitgliedschaft sicher in Zukunft unseren Mitarbeitenden geschenkt. Denn wer die Philosophie von baseVISION kennt, weiss, wie wichtig für uns die Sicherheit in allen Belangen ist.  

Schweizer Paraplegiker-Stiftung

Die Schweizer Paraplegiker-Gruppe (SPG) ist ein weltweit einzigartiges Leistungsnetz für die ganzheitliche Rehabilitation von Menschen mit Querschnittlähmung.

Auf Stellensuche?

Möchten Sie auch bei einem Arbeitgeber arbeiten, der sich wirklich für Ihre Bedürfnisse interessiert und Sie fördert? Dann bewerben Sie sich jetzt.